SGVHT

Zukunftskunden-

Kampagne

ausgangslage und zielbestimmung

Die junge Zielgruppe zwischen 14 und 25 Jahren kennt die Sparkasse meist seit Kindertagen. Doch wenn die Heranwachsenden beginnen, sich zu emanzipieren und ihr eigenes Geld verdienen, schauen sie sich häufig nach anderen Finanzinstituten um.

Die Zielsetzung für Panama war deshalb, eine höhere Zielgruppen-Affinität zu generieren, indem man die jungen Leute in ihrer Welt abholt, und die Sparkasse als leistungsstarken und ansprechenden Finanzpartner positioniert.

Idee und Umsetzung

Wie eine Studie des Zukunftsinstituts* nahe legt, werden die besten Kampagnen heute nicht für Jugendliche gemacht, sondern mit ihnen. Dieser Maxime folgend, holte sich Panama die populären YouTube-Stars Roman und Heiko Lochmann alias „DieLochis“ zu Hilfe. Mit über 1,9 Millionen Abonnenten und über 547 Millionen Videoaufrufen zählen sie zu den erfolgreichsten deutschen YouTubern (Stand: Anfang 2016).

In dem Wettkampf „Lochi vs. Lochi EXTREM – Das Europa-Duell“ lieferten sich die beiden Zwillingsbrüder ein Wettrennen über mehrere Etappen, bei dem sie in den Städten Erfurt, Frankfurt, London und Barcelona in verschiedenen Battles gegeneinander antraten. 
Als Kick-off-Maßnahme der Influencer-Kampagne wurde ein Kinospot geschaltet, in dem „DieLochis“ auf die Aktion aufmerksam machten. Außerdem wurde die Kampagne von Großflächenplakaten, Litfaßsäulen und POS-Maßnahmen flankiert.

Die spaßigen Clips der Challenges wurden auf YouTube und auf der interaktiven Microsite gezeigt. Dort konnte man die Videos mit Freunden teilen und über die Bestrafung des Verlierers abstimmen. Unter den Teilnehmern des Votings wurden tolle Preise verlost, wie ein Meet & Greet mit den YouTube-Stars oder eins von 80 Lochi-Fan-Paketen, inklusive je zwei Tickets für die große Live-Tour der beiden im Oktober und November 2016.

Ziel erreicht

Dank der wissenschaftlich belegten Erfolgskombination aus starken Influencern und leicht teilbaren Inhalten* konnten die „Views“ bei gleichbleibendem Gesamtbudget um 900% gegenüber der Vorjahres-Kampagne gesteigert werden.

*(Quelle: zukunftsinstitut.de, Studie: Youth Economy)